24.09.2007 / Inland / Seite 5

Brutale Polizeiübergriffe in Berlin bei Großdemo gegen Überwachungsstaat

Arian Wendel
Berlin. Mit dem massiven Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken ist die Berliner Polizei am Samstag gegen Teilnehmer der Demonstration gegen die Sicherheitspolitik der großen Koalition vorgegangen. Dabei wurden nach Informationen der Veranstalter mindestens 32 Personen verletzt und über 15 verhaftet. Schon zu Beginn der Demonstration kam es vor dem Luxushotel Adlon zu Angriffen behelmter Polizisten auf Demonstranten, die sich aus Protest gegen den »Überwachungs- und Kontrollstaat« den polizeilichen Vorkontrollen entziehen wollten. Auf der Höhe des Schloßplatzes prügelten Polizeieinheiten dann unvermittelt in den Demonstrationszug hinein und entwendeten mehrere Transparente.

Nac...

Artikel-Länge: 2162 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe