Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
24.09.2007 / Feuilleton / Seite 13

Der beste Kaffee

Zwei klassische Thriller von Ross Thomas und Martin Compart geben vor, was heute anliegt

Ambros Waibel
Um die Schönheiten zweier Bücher von vorgestern zu würdigen, muß man sich manchmal mit den Heftchen von gestern befassen: Rainald Goetz hat in seinem »exklusiven VANITY FAIR Blog« von der »Verantwortungslast« gesprochen, die Außenminister Steinmeier übernommen habe, als er Murat Kurnaz weiter in Guantánamo schmoren ließ. »Verantwortungslast« bedeutet wohl schlicht, Verantwortung für irgend etwas zu übernehmen, für ein Amt zum Beispiel, für einen Betrieb, für ein Kind. Das ist für Goetz, den Haupvertreter der gerade in den letzten Zügen liegenden jüngsten Kunstperiode der deutschen Literatur, unvorstellbar. Er ist ganz der kreuzbrave Dichter, der bewundernd zu Papa Staatsmann aufschaut und es nicht fassen kann, daß sich da jemand mit etwas anderem befaßt als mit sich selbst. Dieses Untertanensyndrom des ewigen deutschen Jünglings – nennen wir es zum letzten Mal Poplinke – hat nette Bücher über Sex, Musik und Drogen hervorgebracht, die sich wegen ihrer lust...

Artikel-Länge: 5547 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €