Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
14.09.2007 / Ausland / Seite 6

Sprecher der baskischen Amnestiebewegung unter »Terrorismusverdacht« festgenommen

Ingo Niebel
Donostia. Wer für die Rechte der politischen baskischen Gefangenen auf die Straße geht, steht in Spanien ab sofort unter Terrorismusverdacht. Am Sonntag führte der Sprecher der baskischen Amnestiebewegung Askatasuna (Freiheit), Juan Mari Olano, eine verbotene Demonstration in Donostia (San Sebastián) an. Die baskische Polizei löste die Veranstaltung gewaltsam auf (Foto) und nahm Olano fest. Ein örtlicher Richter ließ den Aktivisten wieder frei. Kurz darauf intervenierte Spaniens Starrichter Baltasar Garzón, der am Sondergericht für Terror- und Drogendelikte, der Audiencia Nacional, in Madrid tätig ist, und ordnete die sofortige Verhaftung von Olano an. Der sitzt jetzt im Knast, weil ihn der Richter der Mitgliedschaft einer terroristischen Vereinigung und der Anstachlung zum »Straßenterrorism...

Artikel-Länge: 2498 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €