Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
04.03.1999 / Ausland / Seite 0

Gratisstudium für Hurrikan-Opfer

Kuba bildet Medizinstudenten aus Nikaragua, Honduras und Guatemala aus

Marcos Bermejo, Havanna

Die Akademie der kubanischen Kriegsmarine, idyllisch gelegen direkt an der Küste zur Floridastraße zwischen Santa Fé und Playa Baracoa vor den Toren Havannas, ist umgerüstet und in den Dienst völlig ziviler Obliegenheiten gestellt worden - als Lateinamerikanische Universität für medizinische Wissenschaften. In ihr beziehen die 1000 Nikaraguaner, Honduraner und Guatemalteken Quartier, denen die kubanische Regierung ein Gratisstudium angeboten hat, nachdem der Hurrikan Mitch über Mittelamerika hergefallen war und schauderhafte Verwüstungen angerichtet hatte, die schlimmsten seit Anfang des vergangenen Jahrhunderts.

Zunächst, das heißt sofort, entsandte Havanna im vergangenen Oktober einige hundert Ärzte, Ärztinnen und Krankenschwestern in die Katastrophengebiete, die sich in Dreierteams - meist ein Allgemeinmediziner, ein Seuchenexperte und eine Schwester - per Hubschrauber, Maultier, Kanu oder zu Fuß in Gegenden aufmachten und dort niederließen, wo seit Men...

Artikel-Länge: 3483 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €