Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
01.09.2007 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Kleine radikale Minderheit

Werner Pirker
Eine von der Wochenzeitung Die Zeit in Auftrag gegebene Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid hat Erstaunliches zutage gebracht. Zwischen den politischen Ansichten der großen Mehrheit der Bevölkerung und der herrschenden Politik tut sich eine unüberwindbar scheinende Kluft auf. Eigentlich müßten alle Zeichen auf Rebellion stehen, zumindest auf eine dramatische Abwahl des etablierten Parteienspektrums. Daß es dazu in absehbarer Zeit nicht kommen wird, liegt wiederum an dieser Kluft, die es dem Politikbetrieb ermöglicht, von der Macht immer mehr entfremdete Wählermassen auf Distanz zu halten. »Durchregieren« nennt sich das.

In einer Auswertung des Umfrageergebnisses stellt Zeit-Redakteur Jörg Lau leicht deprimiert fest: »Teils satte Mehrheiten in allen politischen Lagern sprechen sich für mehr Staatsintervention und gegen weitere Privatisierungen, gegen Atomkraft, gegen den Afghanistan-Einsatz und für eine Rücknahme von Reformzumutungen aus.« Daraus ...

Artikel-Länge: 4590 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €