Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
31.08.2007 / Feuilleton / Seite 12

Tagesschauspiel

Ungeheuerlichkeiten in Reimform: Ein HipHop-Song für 9/11-Verschwörungstheoretiker

Marcus Klöckner
Ruhig ist es um die 9/11-Zweifler geworden. Keine neue Verschwörungstheorie. Kein Spiegel und keine Süddeutsche Zeitung, die im Kampf um die Interpretationshoheit gegen »Spinner«, »Geisteskranke« und »Affen« zu Felde ziehen. Aber die alternativen Lesarten kursieren weiter im Internet. Und jetzt ist die 9/11-Skepsis musikalisch geworden: »Habt ihr dat vielleicht selbst gemacht? Den Terror selber in die Welt gebracht?« fragt die HipHop-Formation diebandbreite in ihrem aktuellen Song »Selbst gemacht?«. »Habt ihr dat vielleicht selbst gemacht? Habt ihr dabei an dat Geld gedacht? Habt ihr dafür die eigenen Leute getötet, weil ihr dat Öl da drüben so dringend benötigt?«

Dieser Antiamerikanismus ist nicht stumpf. Er wird aus der Geschichte begründet: »Ihr wolltet damals ...

Artikel-Länge: 2414 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €