Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
16.08.2007 / Ausland / Seite 1

Anschlag auf deutsche Polizisten nahe Kabul

Drei Beamte in Afghanistan getötet. Bundesregierung hält an Kriegseinsatz fest

Erstmals sind deutsche Polizisten in Afghanistan Opfer eines Anschlags geworden: Drei Botschaftsschützer kamen nahe Kabul am Mittwoch ums Leben, als ihr Fahrzeug auf einen Sprengsatz fuhr. Zu der Tat bekannten sich die Taliban. Wie Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble informierte, wurde ein vierter Polizist verletzt; er befindet sich aber außer Lebensgefahr. Die Bundesregierung zeigte sich trotz der Bluttat entschlossen, am Kriegseinsatz in Afghanistan unvermindert festzuhalten.

Nach Schäubles Mitteilung fuhren die Beamten auf dem Weg zu einem Diensttraining auf den Sprengsatz. Z...

Artikel-Länge: 1850 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.