26.02.1999 / Feuilleton

Ein BRD-Kriminolge kennt die ganze Wahrheit über die DDR

Die SED ließ schon die Babys in der Krippe malträtieren

Hans Daniel

Nimmer wissen wir nicht die ganze Wahrheit über das, was die DDR war, was sie »hinterlassen« hat, und natürlich wissen wir auch nichts über die »noch hinzukommenden Tatsachen«, die von der Sprecherin der Historischen Kommission der PDS, Wilfriede Otto, am 19. Januar im Neuen Deutschland verheißen wurden. Auf einem Gebiet stellt sich aber mittlerweile Klarheit ein, kommt die ganze Wahrheit zutage.

Spätestens seit Bernd Wagner, Rechtsextremismus- Experte, wie er sich gerne nennen läßt, ist Allgemeingut, daß die gesamtdeutschen Stiefelfaschisten im Grunde ein echtes Produkt der DDR-Gesellschaft sind. »Der DDR-Sozialismus war völkisch deformiert«, ist eine seiner Grundthesen, auf der Nachfolger ihre vertiefenden Forschungen weiterführten. So kam man in Fachkreisen bald darauf, die DDR-Schule als Hort braun-dumpfen Gedankenguts auszumachen. Dies u. a. auch darum, weil »Zonen«kindern die Wahrheit über den »nationalsozialistischen Unrechtsstaat« völlig unzureiche...

Artikel-Länge: 4297 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe