11.08.2007 / Ausland / Seite 7

Klima der Hexenjagd

Frankreich: Immigrantenkind stürzte auf Flucht vor der Polizei aus dem vierten Stock. Protest von SOS Racisme und FKP. Demonstration in Amiens

Christian Giacomuzzi, Paris
Große Bestürzung hat in Frankreich die Verletzung eines russischen Immigrantenkindes auf der Flucht vor der Polizei ausgelöst. Auf Initiative des Hilfswerks »Reseau Education Sans Frontieres« (RESF) fand am Freitag vormittag im nordfranzösischen Amiens (Picardie), wo sich der Vorfall am Tag zuvor zugetragen hatte, eine Kundgebung statt. »Wir machen das für die Familie und für die Leute des Stadtviertels«, betonte Dominique Mullet vom RESF.

Der 12jährige Ivan Dembsky, Sohn illegaler Einwanderer aus dem russischen Tschetschenien, liegt in einem Krankenhaus von Amiens im Koma. Er war am Donnerstag in seiner Wohnung in der vierten Etage aus dem Fenster gestürzt, als er versuchte, vor der Polizei zu flüchten, die ihn festnehmen wollte. Das Kind war seinem Vater gefolgt, der mit der Flücht über Balkone einer Abschiebung entgehen wollte. Nach Angaben des Staatsanwaltes von Amiens, ...

Artikel-Länge: 2749 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe