Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
17.07.2007 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Kräftemessen mit Monsanto

Gentechnikgegner sicherten Beweismaterial und stellten Strafanzeige gegen Saatgutkonzern und Politiker

Am Montag sicherten Gentechnikgegner Beweismittel auf einem Genmaisfeld im brandenburgischen Hoppenrade bei Löwenberg. Anschließend wurden einige Maiskolben zusammen mit einer 22 Seiten umfassenden Strafanzeige zu einer nahegelegenen Polizeistation gebracht. Die Anzeigen richten sich gegen den Gentechnikkonzern Monsanto, Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU), seinen brandenburgischen Amtskollegen Dietmar Woidke (SPD) und den Genmaisanbauer in Hoppenrade.

Derzeit wächst bundesweit auf über 2000 Hektar gentechnisch manipulierter Mais der Firma Monsanto und beginnt in diesen Tagen zu blühen. Der Anbau ist seit Jahren umstritten. Mittlerweile belegen mehrere Studien, daß die Ausbreitung kontaminierter Pollen nicht zu ko...

Artikel-Länge: 2306 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €