3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
17.07.2007 / Ausland / Seite 7

Peru paralysiert

Generalsstreik und Lehrerproteste bringen die Regierung in Bedrängnis. Abkehr vom neoliberalen Wirtschaftsmodell gefordert

Timo Berger
Perus Regierung steht mit dem Rücken zur Wand. Seit fast zwei Wochen befinden sind Tausende Lehrer, Bauarbeiter und Bauern im Ausstand. Sie fordern bessere Arbeitsbedingungen und eine Abkehr vom Freihandelsabkommen (TLC) mit den USA. All dies hatte der sozialdemokratische Präsident Alán García in seinem Wahlkampf vergangenes Jahr großzügig versprochen – eingelöst hat er davon bislang jedoch nichts. So verwundert es wenig, daß der Ruf nach einem Rücktritt Garcías, der am 28. Juli sein einjähriges Amtsjubiläum feiern würde, immer lauter wird.

Angeführt werden die Streiks von den Lehrern, die am 5. Juli in einen »unbefristeten« Ausstand getreten sind. Die mehr als 300000 Angehörigen der Lehrergewerkschaft Sutep fordern, daß die Regierung ein am 11. Juli verabschiedetes Gesetz zur Reform der Ausbildung der Pädagogen zurücknimmt, das es dem Staat ermöglicht, Lehrer leichter zu entlassen. Auf Druck von García war es vom Parlament schon nach der ersten Abstimmun...

Artikel-Länge: 3249 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!