16.07.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

Die USA weichen zurück

Die westlichen Befürworter einer Sezession des Kosovo sind in der Defensive. Rußland stellt weiter Bedingungen für eine neue UN-Resolution

Jürgen Elsässer
In den nächsten Tagen soll dem UN-Sicherheitsrat eine neue Resolution über das Kosovo präsentiert werden. Hinter den Kulissen sind die Verhandlungen voll im Gang. Auf den ersten Blick scheinen die Fronten unverändert: Die USA verlangen gebieterisch eine Verabschiedung bis Ende dieser Woche, die EU laviert, Rußland hat den vorgelegten Text bereits zurückgewiesen. Unter dem Strich entspreche auch der neue Vorschlag dem westlichen Plan, der eine Unabhängigkeit des Kosovos vorsehe, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow zur Begründung am vergangenen Donnerstag.

Neue Resolution

Doch neu ist, daß die NATO-Mächte nicht nur weitere vier Monate zwischen Belgrad und Pristina verhandeln lassen wollen, wie es erstmals der französische Präsident Nikolas Sarkozy auf dem G-8-Gipfel in Heiligendamm ins Gespräch gebracht hatte. Zusätzlich scheint selbst die US-Regierung bereit, das bisherige Junktim aufzulösen oder wenigstens zu lockern, das im Falle eines Scheit...

Artikel-Länge: 3282 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe