jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
13.07.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

Ende der Machtbalance

Pakistan droht anhaltende Instabilität und Bürgerkrieg in den Grenzprovinzen

Rainer Rupp
Die Schlacht um die Rote Moschee hat die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf die langjährige Verbindung der pakistanischen Militärregierung und ihres Geheimdienstes ISI mit den islamischen Fundamentalisten gelenkt. Letztere bieten den Al-Qaida-Gruppierungen und den Taliban sichere Zuflucht. Die pakistanischen Sicherheitskräfte schauen gemäß der Vereinbarungen, die Präsident Pervez Musharraf Ende 2006 mit den Stammesältesten der halbautonomen Regionen an der Grenze zu Afghanistan getroffen hatte, weg. Die Gegenleistung: Al Qaida und Taliban operieren nicht auf pakistanischem Boden, sondern nur jenseits der Grenze. Da sie in Afghanistan immer aktiver werden und immer mehr NATO-Soldaten töten, hatte Wa­shington Musharraf vor die Alternative gestellt, entweder resolut gegen die »islamistischen Terroristen« vorzugehen, oder den USA freie Hand zu geben, den »Job« auf pakistanischem Boden selbst zu erledigen.

Beide Optionen wären für Musharraf jedoch einer...

Artikel-Länge: 4727 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €