Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.07.2007 / Feminismus / Seite 15

Frau Müller weiß, was Frauen wollen

Lafontaine-Gattin erläutert auf einer Veranstaltung der Linken in Saarbrücken ihr familienpolitisches Konzept

Bereits im Einladungstext war auf die sinkende Geburtenrate verwiesen worden, und der Moderator der Veranstaltung, zu der Die Linke Saarbrücken am Montag abend geladen hatte, betonte in seiner Begrüßung, man mache sich große Sorgen »über die abnehmende Zahl an Kindern«. Die Partei bot einmal mehr der Volkswirtin und Lafontaine-Gattin Christa Müller ein Podium zur Propagierung ihres erzkonservativen familienpolitischen Konzepts, mit dem sie meint, die Geburtenrate nachhaltig steigern zu können. Zentraler Punkt des Papiers: Ein dauerhaft gezahltes »Erziehungsgehalt« für daheimbleibende Eltern, in aller Regel also für Mütter (siehe dazu jW vom 1.12.2006).

In Müllers Thesen spielen pflichtvergessene, überforderte Eltern eine besondere Rolle, die nach Ansicht der Hausfrau Müller durch Hausbesuche vom Jugendamt ...

Artikel-Länge: 2539 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €