Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
25.06.2007 / Titel / Seite 1

90 Zivilisten ermordet

Afghanistan und Pakistan protestieren gegen »sorglose Militäreinsätze« der NATO. Berichte über Folter und Scheinhinrichtungen durch US-Soldaten

Hilmar König (Neu-Delhi) / Rüdiger Göbel
Wieder hat der Einsatz von NATO-Truppen in Afghanistan Dutzende Todesopfer unter der Zivilbevölkerung gefordert. Auch im Nachbarland Pakistan kamen am Wochenende nach Bombardements aus NATO-Flugzeugen unschuldige Menschen ums Leben. Wie ein Kommandeur des US-Militärs in Afghanistan erklärte, habe es sich am Sonnabend in der Provinz Paktika, nahe der pakistanischen Grenze, um die »größte Rebellenkonzentration« seit Jahresbeginn gehandelt. Gegen sie habe sich die massive Operation gerichtet. 60 Feinde seien getötet worden.

Bei dem gleichen Einsatz schlugen etliche der abgefeuerten Raketen auf pakistanischem Gebiet in der Region Wasiristan ein. Der pakistanische Armeesprecher Generalmajor Wahid Arshad teilte mit, daß eine Rakete ein kleines Hotel getroffen hat. Dabei kamen fünf Männer, drei Frauen und ein Kind ums Leben. Augenzeugen berichteten, etwa 80 Menschen seien verletzt worden. Der Generalmajor sprach von Informationen, denen zufolge bei der NATO-Oper...

Artikel-Länge: 3510 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €