1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
12.06.2007 / Ausland / Seite 7

Belgien vor Regierungswechsel

Niederlage für Liberale und Sozialdemokraten bei Parlamentswahlen

Tanja Niemeier, Gent
Belgien steht vor einem Regierungswechsel: Bei der Parlamentswahl am Sonntag wurde die christdemokratische Partei CDV des Ministerpräsidenten von Flandern, Yves Leterme, laut vorläufigem amtlichen Endergebnis mit 30 von 150 Mandaten stärkste Kraft. Leterme löst Guy Verhofstadt damit voraussichtlich als Regierungs­chef ab. Dessen liberale Partei VRT stellt im neuen Parlament nur noch 18 Abgeordnete. Verhofstadt räumte seine Niederlage ein. Leterme kündigte Reformen an. Diese dürften auf eine weitere Stärkung der Regionen zielen. Nach Auszählung der Stimmen in 96 Prozent der Stimmbezirke erhielten die Christdemokraten acht Sitze mehr als bei der Wahl vor vier Jahren, während die Liberalen sieben Mandate verloren. Verhofstadts Partei schnitt damit aber immer noch besser ab als erwartet. Drittstärkste Kraft in Flandern wurde der rechtsexreme Vlaams Belang (»Flämisches Interesse«) mit 17 Mandaten. Größter Verlierer war dem vorläufigen Endergebnis zufolge die s...

Artikel-Länge: 3307 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €