Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
09.06.2007 / Feuilleton / Seite 12

Frieden des Marihuana-Jüngers

Wir wollen Hubschrauber fallen sehn, verwirrter Verirrter: Ein Punkmusiker auf der Theaterbühne

Conny Gellrich
Seine Hobbys seien Drogen, Sexualität und Krieg, erklärt Jaques Palminger in seinem Theaterstück »Babylon must fall« auf Bühnen-Leinwänden zwischen Frauenbeinen. Das mit der Sexualität erschöpft sich danach in halbwegs sexy geschnittenen Uniformen und einer albernen Rammel-Persiflage, mit der die sexuelle Offenheit der 68er durch ihre prüden Kinder aufs Korn genommen wird. Ansonsten hat Palminger für den Prater der Berliner Volksbühne einen diffusen Mix aus Erster-Weltkrieg-Geschichten und Kiffen gebastelt. Premiere war am Mittwoch.

Der Plot: Ein paar Kiffer wollen in Ruhe ihre Hanfplantagen genießen, aber die blöde Polizei schickt Hubschrauber zur Zerstörung. Wie »Der Strand« eigentlich, nur in Deutschland spielend. Manchmal wird Interessantes gesagt; daß niemand gezwungen sei, zur Luftwaffe zu gehen beispielsweise. Daß gewisse Typen das freiwillig tun, um aus ihren tristen Looser-Leben rauszukommen. »Falsche Frau, falsche Arbeit, falsches Auto ... die Sp...

Artikel-Länge: 3903 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €