Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
08.06.2007 / Ausland / Seite 7

Kampagne zu CAFTA-Referendum

Die Befürworter haben das Kapital, die Gegner die Massen auf ihrer Seite

Torge Löding (voces nuestras), San José
Auf Wochenendmärkten, an Bus­haltestationen – überall waren am vergangenen Wochenende Flugblattverteiler unterwegs. In Hochglanzbroschüren werben Mitglieder der regierenden rechtssozialdemokratischen »Partei der nationalen Befreiung« (PLN) für ein »Ja« bei der Volksabstimmung am 23. September über die Ratifizierung des CAFTA-Freihandelsabkommens (spanisch TLC) zwischen den USA, Mittelamerika und der Dominikanischen Republik. Das Abkommen beinhaltet u. a., daß die mittelamerikanischen Länder bis 2015 alle Importhürden für US-Produkte abgeschafft haben müssen. Es wird befürchtet, daß durch den Wegfall der Zölle die sowieso schon schwachen Wirtschaften dieser Länder gegenüber den USA weiter ins Hintertreffen geraten. Im Parlament stellt unter den CAFTA-Kritikern die »Partei der Bürgeraktion« (PAC) die größte Fraktion. In ihrer Kampagne für das »Nein« h...

Artikel-Länge: 2673 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.