1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
16.05.2007 / Inland / Seite 4

Mehr als ein Tarifkonflikt

Ausstand bei Telekom fortgesetzt. Drei Viertel der Bevölkerung unterstützten Streikende. Ver.di richtet sich auf langen Arbeitskampf ein. Streikbrecherprämie wirkt nicht

Daniel Behruzi
Am Dienstag haben erneut rund 15000 Beschäftigte der Deutschen Telekom die Arbeit niedergelegt, um gegen die geplante Ausgliederung der Servicebereiche des Konzerns zu protestieren. Bestreikt wurden nach Gewerkschaftsangaben Call Center, technische Kundendienste und die technische Infrastruktur. Schwerpunkte der Aktionen lagen in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Berlin-Brandenburg. Betroffen waren laut ver.di erneut auch die technischen Vorbereitungen für den G-8-Gipfel im Juni in Heiligendamm.

»Der Laden steht«, freute sich Lothar Schröder vom ver.di-Bundesvorstand, der am Dienstag vor mehreren hundert Streikenden in Berlin sprach. »Jetzt fängt man in diesem Land an, zu begreifen, daß ein guter Service nur mit Menschen und nicht gegen sie möglich ist«, erklärte er. Das sehen offenbar auch weite Teile der Bevölkerung so...

Artikel-Länge: 2579 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €