Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.04.2007 / Inland / Seite 2

»Wir klagen das Recht auf unseren Arbeitsplatz ein«

BenQ-Beschäftigte aus Kamp-Lintfort und München ziehen gegen Siemens vor Gericht. Ein Gespräch mit Michael Gerber

* Michael Gerber ist Betriebsrat bei BenQ Mobile in Kamp-Lintfort

Am heutigen Freitag beginnen vor dem Arbeitsgericht Wesel Prozesse gegen den Siemens-Konzern. Sie und eine Reihe weiterer BenQ-Mobile-Beschäftigter klagen auf Wiedereinstellung bei der Siemens-AG. Mit welcher Begründung?

Wir sind 22 Beschäftigte aus Kamp-Lintfort und 50 aus München. Wir klagen gegen den Betriebsübergang von Siemens nach BenQ Mobile, weil der Konzern die Belegschaft damals falsch und unvollständig informiert hat. Wir wurden über die rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Verkaufs getäuscht. Siemens hat für die Übernahme des Handygeschäftes an BenQ 350 Millionen Euro gezahlt. Die Summe wurde später auf 810 Millionen erhöht. Diese Gelder sind nach Taiwan geflossen. Damit war BenQ Mobile ausschließlich auf die Alimentierung aus Taiwan angewiesen. Als diese im Herbst 2006 eingestellt wurde, mußte der Betrieb Insolvenz anmelden. Über diese Hintergründe wurden die...

Artikel-Länge: 4680 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €