5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
24.04.2007 / Ausland / Seite 6

Asmara: Verantwortungslose Resolutionen

Eritrea suspendiert seine Mitgliedschaft im nordostafrikanischen Staatenbündnis IGAD

Knut Mellenthin
Der Bürgerkrieg in Somalia, der seit Dezember vorigen Jahres durch eine äthiopische Militärintervention angeheizt wird, belastet zunehmend auch die zwischenstaatlichen Beziehungen in der Region. Eritrea hat am Wochenende bekanntgegeben, daß es seine Mitgliedschaft im nordostafrikanischen Staatenbündnis IGAD vorläufig suspendiert. Der Staat am Roten Meer, der nach einem jahrzehntelangen Befreiungskampf im Mai 1993 seine Unabhängigkeit von Äthiopien erkämpfte, zieht damit Konsequenzen aus der einseitigen Haltung der IGAD-Mehrheit zum Somalia-Konflikt.

Die Abkürzung steht für Intergovernmental Authority on Development. Mitglieder des 1986 gegründeten Staatenbundes sind Äthiopien, Eritrea, Sudan, Dschibuti, Somalia, Kenia und Uganda. Zentrale Aufgabe sollte ursprünglich die Koordination der Entwicklungspolitik der sieben Staaten sein. Statt dessen widmete sich IGAD zunehmend dem Versuch, in Somalia bei der Bildung einer stabilen Regierung ...

Artikel-Länge: 2934 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €