Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.04.2007 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Reich und häßlich

Die Vermögen der globalen Oligarchen wachsen rasant: Mexikos Dollarmilliardär Carlos Slim Helu kann als Prototyp dieser gesellschaftlichen Fettschicht gelten

Steffen Bogs
Die Kluft zwischen arm und reich vertieft sich in rasentem Tempo. Weltweit steigen die Einkünfte der Reichen und Superreichen um ein vielfaches schneller als die aller anderen Klassen und Schichten. Eines der spektakulärsten Beispiele dafür ist der Mexikaner Carlos Slim Helu. Dessen Aufstieg zeigt, daß Milliardenvermögen heutzutage nahezu ausschließlich durch Spekulation gewonnen werden. Die Wette ist erstes Erfolgsrezept des modernen Kapitalismus. Daß zur Absicherung der Wetteinsätze ein Netz politischer Komplizen von Vorteil ist, liegt auf der Hand. Auch gehören weltweit Bestechung, Nötigung und alle Arten von Gewalt zum Instrumentarium derer, die sich mit eigenem oder geliehenem Geld auf das Terrain begeben, ganz egal in welchem Umfang sie dieses Instrumentarium auch nutzen.

Beruf Spekulant

Slim Helus Aufstieg in einem Staat, dessen Gesellschaft maßgeblich durch eine etablierte Oligarchie und durch die Paten großer Drogenkartelle geprägt wird, ist ...

Artikel-Länge: 5264 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.