3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
26.03.2007 / Inland / Seite 2

»Zuschläge sind entscheidend«

Einzelhandel steuert auf harten Tarifkonflikt zu. Beschäftigte sollen längere Ladenöffnungszeiten auch noch bezahlen. Ein Gespräch mit Erika Ritter

Daniel Behruzi
Erika Ritter ist Verhandlungsführerin der Gewerkschaft ver.di für den Einzelhandel in Berlin und Brandenburg

Im Einzelhandel bahnt sich ein harter Tarifkonflikt an. Im Vorfeld hat ver.di eine Befragung von circa 5000 Beschäftigten über deren Prioritäten durchgeführt. Was ist dabei herausgekommen?

Die Frage der Zuschläge für Spät-, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit ist für die Kolleginnen und Kollegen entscheidend. Sie dürfen nicht beschnitten, sondern müssen statt dessen weiterentwickelt, also möglichst aufgestockt werden.

Die Unternehmen hingegen wollen ebendiese Zuschläge kürzen oder gleich ganz abschaffen. Warum spielt diese Frage so eine große Rolle?

Aus Sicht der Beschäftigten ist klar, daß in sozialer und gesundheitlicher Hinsicht ungünstige Arbeitszeiten ausgeglichen werden müssen. Es ist eben nicht dasselbe, ob ich am Sonnabend und in der Nacht oder am Dienstag vormittag arbeite. Zudem machen die Zuschläge im Einzelhandel einen bedeutenden Teil ...

Artikel-Länge: 4283 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!