Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
17.03.2007 / Titel / Seite 1

Lügen für den Krieg

Rüdiger Göbel
Der Chef der Bundeswehr, Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU), wird von seinen Soldaten offen der Lüge bezichtigt. So seien in der Debatte über den »Tornado«-Einsatz in Afghanistan Öffentlichkeit und Parlament von diesem getäuscht worden. Jung behaupte »wider besseres Wissen«, es handle sich beim »Tornado«-Einsatz nur um Aufklärung, erklärt der Arbeitskreis »Darmstädter Signal«, dem über 100 aktive und ehemalige Offiziere und Unteroffiziere angehören. Erst am Donnerstag hatte Oberstleutnant Jürgen Rose aus Gewissensgründen die Freistellung vom Kriegsdienst für Afghanistan beantragt.

Die Bundeswehr und Minister Jung stuften das Verfahren am Freitag als »eilbedürftig« ein. Sie kündigten eine rasche Entscheidung an. Rose selbst wurde von seinem Vorgesetzten zur »Wahrung der gewissenschonenden Handlungsalternative« erst einmal in eine andere Abteilung versetzt. Bis dato war der Berufssoldat für die logistische Unterstützung von Auslandseinsätzen zustä...

Artikel-Länge: 4804 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €