Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
08.03.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

Kinder, Küche, Ehrenamt

Frauen stehen im Kampf gegen »Emanzen« derzeit gemeinsam mit alarmierten Alphatieren an vorderster Front. Sozialabbau wird dabei fast unbemerkt vorangetrieben

Jana Frielinghaus
Die harten Fakten sind schnell hergesagt: Frauen haben in der Bundesrepublik 80 Prozent der Teilzeitjobs, sie verdienen im Schnitt 23 Prozent weniger als die Männer. Sie stellen auch im Heer der Erwerbslosen die Mehrheit – und das, obwohl zumindest in Westdeutschland viele Frauen für die Kindererziehung viele Jahre aus dem Beruf ausscheiden bzw. wegen ihrer geringen Chancen bei den Arbeitsämtern nicht als arbeitsuchend gemeldet sind. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Montag waren im vergangenen Jahr lediglich 65,6 Prozent der Frauen bis zum Alter von 64 Jahren erwerbstätig, immerhin 0,8 Prozent mehr als 2005. Von den Frauen mit minderjährigen Kindern sind nur 55 Prozent erwerbstätig, die meisten von ihnen arbeiten in Teilzeit.

Bei Rente benachteiligt

Der Sozialverband VdK wies am Dienstag auf eine überdurchschnittliche Benachteiligung von Frauen infolge der Anhebung des Rentenalters auf 67 hin, die der Bundestag am morgigen Freitag voraussich...

Artikel-Länge: 4496 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €