Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
03.03.2007 / Inland / Seite 4

Schüler: Die Polizei hat provoziert

Ein Beamter wurde verprügelt, nachdem seine Kollegen mit Pfefferspray drohten und brutal gegen einen 13jährigen vorgingen

Holger Zweifeld
Vor kurzem geriet die Nürnberger Herschelschule bundesweit in die Schlagzeilen, als dort ein Polizeibeamter von Hauptschülern angegriffen wurde. Dabei sei die Gewalt allein von den Jugendlichen ausgegangen, lautete die offizielle Version des Vorfalls, wie sie der Presse zu entnehmen war. Doch die Schilderungen von Augenzeugen gegenüber der jW lassen Zweifel an dieser Darstellung aufkommen. Unabhängig voneinander berichteten mehrere Jugendliche, die Polizei habe die Eskalation provoziert.

Als am 12. Februar Polizeibeamte nahe der Herschelschule nach einer Rangelei zwischen Schülern und anderen Jugendlichen des Viertels Platzverweise erteilten, hätten die Betroffenen die Anweisungen der Beamten ignoriert, berichteten die Augenzeugen. Polizisten hätten die Umstehenden daraufhin mit Pfefferspray bedroht und die Stimmung mit Beschimpfungen angeheizt, empörten sich die Hauptschüler. Als dann ein 13jähriger in einen Streifenwagen gezerrt worden sei und sich heft...

Artikel-Länge: 3590 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €