jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
01.03.2007 / Feuilleton / Seite 13

Der heitere Ernst

Leichtigkeit, die schwer zu machen ist: Heute beginnt in Berlin ein Lubitsch-Festival

Ernst Lubitsch ist zurück. Nach 23 Jahren gedenkt die Stadt Berlin erstmals wieder feierlich ihres berühmten Sohnes – mit zum Teil wiederentdeckten Stummfilmen und einer neuen, 110minütigen Dokumentation über den Schauspieler und Filmemacher (1892–1947). Im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz beginnt heute das Festival »Lubitsch aus Berlin«. Es endet am 27. März.

In 84 Aufführungen werden 40 Filme zu sehen sein, darunter 17 Ton- und 23 Stummfilme. Wenn es denn einen Anlaß für die Wiederentdeckung brauche, sei es der 60. Todestag Lubitschs, erklärt eine Vertreterin des Münchner Filmverleihs und Mitveranstalters Transit. Am 10. und 11. März werden alle Stummfilme Lubitschs in zweimal 13 Stunden gezeigt. Der Pianist Carsten-Stephan Graf von Bothmer spielt dazu Klavier, wie es einst in den Kinematographen-Theatern üblich war. Zu sehen sind unter anderem Klassiker wie »Die Augen der Mumie Ma«, »Die Austernprinzessin« oder »Sumurun«.

Ehrengast des Festivals ist ...



Artikel-Länge: 3116 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €