Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
17.02.2007 / Feuilleton / Seite 12

»Jesus war ein Terrorist«

Verkehrtes Weltbewußtsein – über den religiösen Spuk (7 und Schluß). Religion und Revolte

Walter Hanser
Walter Benjamin führt in seinen geschichtsphilosophischen Thesen aus, daß der historische Materialismus nur siegreich sein könne, wenn er die Theologie in seinen Dienst nehme. Zur Veranschaulichung dient ihm das literarisch von Edgar Allan Poe verewigte Bild der Schachmaschine, die heimlich von einem Zwerg gelenkt wird. Für Benjamin stellt der Zwerg die Thoelogie dar. Er ist häßlich und muß sich in der modernen Welt verstecken. Dahingegen kann das klapprige Gestell namens Materialismus offen präsentiert werden, doch das Gestell bleibt unbeweglich, wenn es nicht vom häßlichen Zwerg bedient wird.

Die geschichtsphilosophischen Thesen waren Benjamins letzte Arbeit – er starb 1940 auf der Flucht in Port Bou. Wenn er in ihnen an theologischen Fragen rührt, so wird er angetrieben von der Kritik am Stalinismus, für seinen Freund Gerschom Scholem war dies Benjamins »Erwachen aus dem Schock des Hitler-Stalin-Pakts«. Ernst Bloch ging in eine ähnliche Richtung, er un...

Artikel-Länge: 6085 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €