Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.02.2007 / Inland / Seite 5

Prozeßauftakt im Fall Ermyas M.

Brutaler Übergriff auf Deutsch-Äthiopier wird vor Landgericht Potsdam verhandelt. Angeklagte bestreiten Tat

Harald Mühle
Knapp zehn Monate nach dem Überfall auf den Deutsch-Äthiopier Ermyas M. hat am Mittwoch vor dem Landgericht in Potsdam der Prozeß gegen die mutmaßlichen Täter begonnen.

Nach den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft hatten der 29jährige L. und der 31jährige M. in der Nacht des 16. April 2006 gegen vier Uhr morgens an einer Haltestelle in Potsdam-Charlottenhof ihr Opfer zunächst beschimpft, so etwa als »Scheiß Nigger«. Beide hätten sich, so trug es Staatsanwältin Juliane Heil vor, nach der verbalen Auseinandersetzung etwa 50 Meter entfernt, als ihnen Ermyas M. nachgelaufen sei und versucht haben soll, Björn L. in den Hintern zu treten. L. habe, so die Staatsanwältin weiter, die fehlgeschlagene Attacke bemerkt, sich sofort umgedreht und dem 38jährigen aus Äthiopien stammenden Wasserbauingenieur einen derart heftigen Faustschlag versetzt, daß dieser, lebensgefährlich verletzt das Bewußtsein verlor und zu Boden ging. Nach dem brutalen Angriff sollen sich die beiden...

Artikel-Länge: 3520 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.