24.01.2007 / Inland / Seite 5

Freie Universität wählte links

Berlin: Im Studierendenparlament linke Mehrheit erwartet. Blamage für rechten TU-AStA

Lothar Bassermann
Der rechte Vormarsch an Berlins Universitäten ist vorerst gestoppt. Nachdem im letzten Jahr an der Technischen Universität erstmals ein rechts dominiertes Studierendenparlament (StuPA) gewählt wurde, sind bei den StuPa-Wahlen an der Freien Universität die linken, parteiunabhängigen Listen gestärkt worden. Das StuPa bestimmt die Zusammensetzung des »Allgemeinen Studierenden Ausschuß« (AStA), des höchsten Gremiums der Studierendenschaft.
Nach dem vorläufigen Ergebnis, das am Dienstag veröffentlicht wurde, konnte die Liste »Aktiv gegen Stu­diengebühren« am meisten Stimmen auf sich vereinigen und wird vier Vertreter ins Parlament senden. Ein Achtungserfolg konnte die Linkspartei-nahe »Linke.FU« erzielen, die erstmals antrat und drei Sitze holte. Auch die Listen der SPD-nahen Jusos und der Grünen sind mit jeweils drei Vertretern gewählt. Der CDU-nahe RCDS erhi...

Artikel-Länge: 2692 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe