Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.01.2007 / Ausland / Seite 7

Im Visier der CIA

US-Geheimdienst erhöht Beobachtung Venezuelas. Regierung Chávez kündigt Umbau des Staates an. Gesetzesreform erwartet

Harald Neuber
Venezuela hat Vorwürfe der USA zurückgewiesen, nach denen die Regierung des süd­amerikanischen Landes demokratische Regeln mißachte. Diese Sorge sei unbegründet, sagte Vizepräsident Jorge Rodríguez am Montag nach der ersten Sitzung des neuen Kabinetts. Der venezolanische Politiker regierte damit auch auf die Ankündigung aus Washington, die geheimdienstliche Überwachung Venezuelas zu verstärken. Nach Angaben des CIA-Direktors, Michael Hayden, wird der US-Auslandsgeheimdienst seine Venezuela-Programme auf Bitte von Präsident George W. Bush verstärken. Das erklärte der Luftwaffengeneral am vergangenen Freitag vor dem Geheimdienstkomitee des US-Repräsentantenhauses. Washingtons Geheimdienstkoordinator John Negroponte hatte im vergangenen Jahr erst einen Sonderbeauftragten für Venezuela und Kuba nominiert.

Die erhöhte Aufmerksamkeit der USA steht offensichtlich in Zusammenhang mit der Wiederwahl Hugo Chávez’ Anfang Dezember. In seiner Amtszeit bis 2013 will der...

Artikel-Länge: 3103 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.