Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
19.12.1998 / Ausland / Seite 0

Einigung unterm US-Knüppel

Irak in arabische Staatenwelt weitgehend integriert. Proteste in Palästinensergebieten

Anton Holberg

Der abermalige Angriff der USA und Großbritanniens auf den Irak hat in der arabischen Welt mehr Frustration erzeugt als Empörung und Wut. Straßendemonstrationen wurden bislang im wesentlichen nur aus Palästina, vor allem aus Ramallah und Bethlehem, gemeldet, bei denen Präsident Clinton lauthals der Tod gewünscht wurde. Das mag Yassir Arafat peinlich sein, der soeben erst dem amerikanischen Kriegsherrn bewegt die Hand gedrückt hat, weil der Präsident der USA ihn in seinem Reservat besuchte und ihn gegenüber früheren Zeiten nicht länger als »Terroristen« behandelte. Die PLO hat denn auch erwartungsgemäß ihre offene Unterstützung, die sie dem irakischen Präsidenten Saddam Hussein 1991 erklärte, als die USA den Irak für den de facto Protektoratsstatus zurechtbombten, nicht wiederholt. Daß es jedoch gerade unter den Palästinensern zu Protesten gegen den amerikanischen Irak-Überfall kommt, war abzusehen. Denn schließlich ist offensichtlich, daß die israelische ...

Artikel-Länge: 4519 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €