Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.01.2007 / Ausland / Seite 8

»Die SPÖ hat sich über den Tisch ziehen lassen«

Österreichs Studierende und Jugendorganisation der Sozialdemokraten protestieren gegen gebrochene Wahlversprechen. Gespräch mit Torsten Engelage

Ralf Wurzbacher
Torsten Engelage ist seit Anfang Oktober 2006 Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Österreichs (SJÖ), die der sozialdemokratischen Partei (SPÖ) nahe steht, sjoe.at

Die Studierenden in Österreich fühlen sich verraten, weil die von der SPÖ im Wahlkampf versprochene Rücknahme von Studiengebühren im Koalitionspakt mit der ÖVP unter den Tisch gefallen ist. Können Sie sich das Einknicken der Sozialdemokraten gegenüber den Konservativen erklären?

Die SPÖ ist umgefallen, und die Studierenden fühlen sich zu Recht verraten. Die Sozialdemokraten sind zwar als Wahlsieger aus den Nationalratswahlen hervorgegangen, aber die ÖVP ist Verhandlungssiegerin. Das ist inakzeptabel. Die sozialdemokratische Handschrift ist im Koalitionsabkommen zu wenig erkennbar. Die SPÖ hat frühzeitig nachgegeben, weil die ÖVP sich um keinen Millimeter bewegt hat.

Wer die Studiengebühren nicht zahlen kann, soll sie künftig durch »gemeinnützig...


Artikel-Länge: 4204 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €