Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.01.2007 / Geschichte / Seite 15

Einheit durch Ausschluß

Zur Bedeutung der 6. Gesamtrussischen Konferenz der SDAPR im Januar 1912 für das Entstehen kommunistischer Parteien

Günter Judick
Vom 18. bis zum 30. Januar 1912 tagte in Prag die VI. Gesamtrussische Parteikonferenz der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands (SDAPR). Ihr wichtigstes Ergebnis war die Festigung der revolutionären Partei durch die klare Abgrenzung von denen, die in der russischen Partei revisionistische Theorien und eine Politik der Anpassung an die bestehenden Verhältnisse propagierten. Die Diskussionen und Konflikte in der SDAPR waren spezifischer Ausdruck der internationalen Differenzierung in der sozialistischen Bewegung zwischen einem revolutionären Flügel und dem Vordringen eines antirevolutionären Opportunismus in Theorie und Praxis der Parteien der sozialistischen Internationale. Die Prager Konferenz, die mit der Wahl eines neuen Zentralkomitees und ihren Beschlüssen die Aufgaben eines Parteitags erfüllte und wieder eine einheitlich im Land handelnde Partei schuf, stieß wegen der Abgrenzung von Opportunismus auf Unverständnis der Mehrheit der internationa...

Artikel-Länge: 7079 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €