Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
12.01.2007 / Ausland / Seite 8

»Der Verkauf bedeutet den Abbau von Arbeiterrechten«

Widerstand gegen Privatisierung der Reste von Telekommunikationskonzern in Griechenland. Ein Gespräch mit Lefteris Papakonstantopoulos

Heike Schrader, Athen
Lefteris Papakonstantopoulos sitzt für die kommunistisch orientierte Gewerkschaftsfront PAME im Vorstand der Telekommunikationsgewerkschaft OME-OTE

Die Reste des griechischen Telekommunikationskonzerns OTE kommen jetzt unter den Hammer. Teilprivatisiert ist der ehemalige Staatsbetrieb längst, wann hat der Verkauf begonnen?

Der OTE war bis vor zehn Jahren zu 100 Prozent staatlich. 1996 begann unter der damaligen sozialdemokratischen PASOK-Regierung der Verkauf von 66,6 Prozent der Aktien bis zum Regierungswechsel 2004. Weitere Verkäufe wurden damals durch ein Gesetz verhindert, das 33,3 Prozent Staatsbesitz und ein staatliches Management vorschrieb. Die Nea-Dimokratia-Regierung will nun auch dieses letzte Stück verkaufen.

Wie haben sich die Bedingungen für die Beschäftigten durch die Privatisierung geändert?

Im Staatsunternehmen OTE waren Angestellte unkündbar. Mit dem Verkauf der ersten Anteile begann der Abbau der Arbeiterrechte. Die Unkündbarkeit wur...

Artikel-Länge: 3867 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €