jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.01.2007 / Feuilleton / Seite 12

Jedes Wort ein Witz

Was vom plebejischen Theater übrigblieb: »Der Raub der Sabinerinnen«, gespielt und inszeniert von Katharina Thalbach

Gerda Kruss

Aus dem Abstieg der einst plebejischen Volkstheatertradi­tion gingen im 19. Jahrhundert Boulevardkomödien und Schwänke hervor. Sie versandeten im Zuge der Kommerzialisierung der Theater und fristen heute in allerlei Fernseh-Stadln ihr erbärmliches Dasein. Ganz wenige dieser Stücke haben überlebt. Der »Raub der Sabinerinnen« aus dem Jahr 1884 offensichtlich sogar zu recht: Katharina Thalbach läßt in ihrer Potsdamer Inszenierung entdecken, was in diesem Stück über das Scheitern einer »Römertragödie« auf den Brettern einer Schmiere so alles steckt – über den Spott über das verknöcherte Bildungsbürgertum des 19. Jahrhunderts und die Liebeserklärung an das ewig vitale Theater hinaus.
Natürlich spielt die Thalbach – wie einst die Frau Schmierendirektorin Striese a...

Artikel-Länge: 2393 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €