Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.12.2006 / Feuilleton / Seite 13

Vom Spaß zur Häme

»Die Revolution von einzelnen«: Wie Peter Weiss die Avantgarden in Paris auf den Hund kommen sah, zeigt eine Ausstellung in Bochum

Florian Neuner
Französisch sprach er mehr schlecht als recht, und in Paris gelebt hat er hat nie, aber Peter Weiss blickte schon als Kunststudent Ende der dreißiger Jahre von Prag aus auf die »Hauptstadt des 19. Jahrhunderts«. Und später traf er bei seinen häufigen Paris-Besuchen viele Vertreter der Nachkriegsavantgarde. Paris wurde für ihn zum Fluchtpunkt und zur Projektionsfläche, ja geradezu konstitutiv für sein Selbstverständnis als Künstler. Rückblickend notierte er: »An diesem Abend, im Frühjahr 1947, auf dem Seinedamm in Paris, im Alter von dreißig Jahren, sah ich, daß ich teilhaben konnte an einem Austausch von Gedanken, der ringsum stattfand, an kein Land gebunden.« Peter Weiss zehrte von den Pariser Anregungen und benötigte für seine Arbeit doch die Abgeschiedenheit des »Gefängnis Schweden« – den Exilort Stockholm, an dem er bis zu seinem Tod 1982 lebte.

Das Museum Bochum, das schon 1980 eine Ausstellung über den Maler Peter Weiss gezeigt hat, zeichnet nun mit ...

Artikel-Länge: 4110 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €