jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
22.12.2006 / Ausland / Seite 6

Schwere Kämpfe in Somalia

Rückkehr der streitenden Parteien an den Verhandlungstisch fraglich

Knut Mellenthin
Die streitenden somalischen Parteien – die in der Provinzstadt Baidoa residierende »Übergangsregierung« (TFG) und die Union der Islamischen Gerichte (UIC), die die Hauptstadt Mogadischu und den größten Teil des Landes kontrolliert – wollen angeblich an den Verhandlungstisch zurückkehren. Das gab der von der Europäischen Union entsandte Vermittler Louis Michel am Mittwoch nach Verhandlungen mit beiden Seiten bekannt. Vorausgegangen waren am Dienstag und Mittwoch in der Umgebung Baidoas die schwersten Kämpfe seit Monaten.

Vertreter der UIC und der »Übergangsregierung« waren unter Vermittlung der Arabischen Liga erstmals am 22. Juni in der sudanesischen Hauptstadt Khartum zusammengetroffen und hatten einen Waffenstillstand vereinbart. Das geplante Folgegespräch am 15. Juli wurde jedoch von der TFG abgesagt. Sie stellte für eine Fortsetzung der Verhandlung irreale Vorbedingungen, wie insbesondere die vorherige Entwaffn...

Artikel-Länge: 2874 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €