Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.12.2006 / Inland / Seite 5

RWE hat den Bogen überspannt

Der Abmahnung durch das Kartellamt folgte eine Strafanzeige. Auch Privatkunden könnten ihren Nutzen haben

Auch Privatkunden profitieren möglicherweise davon, daß RWE, der zweitgrößte deutsche Energiekonzern, vom Bundeskartellamt wegen zu hoher Strompreise für Industriekunden abgemahnt wurde. Das könnte das Ergebnis einer Strafanzeige sein, die die gemeinnützige Stiftung Kriminalprävention am Donnerstag bei der Staatsanwaltschaft Essen stellte. Unterdessen begrüßten Politiker und Verbraucherschützer die Abmahnung, die dem Konzern vorwirft, kostenlos erhaltene Luftverschmutzungsrechte zu aktuellen Börsenpreisen in die Strompreise eingerechnet zu haben.

»Es kann einfach nicht hingenommen werden, daß die Energieversorger Kosten auf die Privatkunden umlegen, die ihnen gar nicht entstanden sind«, begründete der geschäftsführende Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Klaus Stüllenberg, die Klage. »Und der auf die Monopolisten angewiesene Endabnehmer merkt nicht einmal, daß er betrogen wird«, fügte er hinzu.

RWE hatte 2005 in seine Strompreise für Industriekunden diejenig...



Artikel-Länge: 3939 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €