Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
19.12.2006 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Forcierte Umverteilung

WSI-Verteilungsbericht 2006 bestätigt Grundtendenz der letzten 25 Jahre. Brutto- und Nettolohnquote am Volkseinkommen drastisch gesunken

Hubert Zaremba
Wer aufmerksam die mäßigen Lohntarifabschlüsse verfolgt, den stetigen Schwund von Vollzeitstellen registriert und die staatliche Lohnsenkungspolitik mittels des Wegfalls anteiliger Beitragspunkte auf der Unternehmerseite für die Sozialversicherungssysteme im Blick behält, wird sich nicht wundern: Vom 2005 auf insgesamt 1,675 Billionen Euro gestiegenen Volkseinkommen (2004: 1,65 Billionen) erhalten die lohnabhängig Beschäftigten, Ruheständler und Erwerbslosen anteilig immer weniger. Das »Bruttoarbeitnehmerentgelt« fiel 2005 von rund 1,135 Billionen in 2004 auf ca. 1,129 Billionen zurück.

Im diesjährigen Verteilungsbericht des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der DGB-nahen Hans-Böckler-Stiftung verweist der Autor Claus Schäfer gleich zu Anfang auf die verteilungspolitische Kehrseite: »Die Unternehmens- und Vermögenseinkommen nahmen jedenfalls in 2005 noch einmal kräftig zu um 6,2 Prozent (nach +10,4 Prozent 2004 und +3,4 Prozent 2003) und ...

Artikel-Länge: 5088 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.