Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.12.2006 / Thema / Seite 10

Globaler Erdölpoker

Energie-Ausblick 2020: Der Saft geht aus

Fred Schmid und Conrad Schuhler
Die Internationale Energieagentur (IEA) geht in ihrer Prognose bis zum Jahr 2020 davon aus, daß sich der Primärenergiebedarf bis zum Jahr 2020 gegenüber 1997 um 57 Prozent erhöhen werde (vgl. IEA 2000, »Welt-Energie-Ausblick«, S. 36). Die Proportionen bei den Primärenergieträgern ändern sich nur unwesentlich: Erdöl bleibt der wichtigste Energieträger und hält seinen Anteil von 40 Prozent konstant. Der Anteil der Kohle am Primärenergieverbrauch geht um zwei Prozentpunkte auf 24 Prozent zurück, der Anteil von Erdgas steigt um vier Prozent auf einen Anteil von 26 Prozent. (siehe Grafik). Erst in den Szenarien nach 2020 wird mit größeren Abweichungen gerechnet und den erneuerbaren Energien ein wesentlich größerer Beitrag zur globalen Energieversorgung eingeräumt. Bis dahin aber bleibt die Abhängigkeit der kapitalistischen Weltwirtschaft von der »schwarzen Droge« bestehen. Die Sucht nach den sogenannten hydrokarbonischen Energiequellen – Erdöl und Erdgas – ver...

Artikel-Länge: 6341 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €