Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
12.12.2006 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Debatte über Arbeitskampf statt Fußball

Britische Lagerhausarbeiter kämpfen für Lohnerhöhungen und gegen Entlassung von Vertrauensleuten

Christian Bunke, Manchester
Neunzehn Uhr am Mittwoch abend vergangener Woche. Das Wellfield Pub im nord­englischen Wigan ist mit rund 100 Leuten zum Bersten gefüllt. Der Kneipenfernseher zeigt Manchester United gegen Benfica Lissabon. Doch Fußball ist nicht der Grund für den Auflauf. Es sind die Lagerhausarbeiter der Firma JJB Sports, die sich an diesem Abend hier versammeln. Am 20. November konnten sie einen Sieg mit historischer Bedeutung feiern. Nach einem kämpferischen Streik konnten sie eine Lohnerhöhung gegen eine äußerst gewerkschaftsfeindliche Unternehmensspitze durchsetzen. Der Besitzer der Firma, Dave Whelan, hatte Forderungen nach Lohnhöhungen zunächst als »Weg zum Kommunismus« abgetan und Streikbrecherfirmen angestellt. Drei Streikende mußten seinerzeit ins Krankenhaus eingeliefert werden, weil sie von streikbrechenden LKW-Fahrern angefahren wurden.

Letztendlich mußte sich die Unternehmensführung beugen und einen neuen Tarifvertrag unterzeichnen. Dieser hielt allerdings n...

Artikel-Länge: 3104 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.