75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 29. November 2021, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
07.12.2006 / Feuilleton / Seite 13

»Kein Tourist meines eigenen Lebens«

Gespaltene Gesellschaft, Nachkriegsgeneration und Chancen des Friedensprozesses. Gespräch mit dem baskischen Autor Bernardo Atxaga

Igor García Barbero
Der Sohn des Akkordeonspielers« (Insel Verlag, 2006) ist der jüngste Roman des wohl bekanntesten baskischen Schriftstellers Bernardo Atxaga. Nun ist er, in einer Übersetzung aus dem Spanischen von Matthias Strobelaus, auch auf Deutsch zu haben. Atxaga – dessen eigentlicher Name Joseba Irazu ist – besuchte Anfang dieser Woche Berlin, um sein Buch zu bewerben. Sein dritter Aufenthalt in der deutschen Hauptstadt aber wahrscheinlich nicht der letzte, denn er sucht, wie er sagt, neue Erfahrungen. Er habe keine Lust mehr über das Baskenland und die Politik zu schreiben. Doch in »Der Sohn des Akkordeonspielers« erzählt er die Geschichte eines Jungen, der herausfand, daß sein Vater, ein Akkordeonspieler, im Spanischen Bürgerkrieg auf der Seite der Faschisten kämpfte. Der Junge, David, schloß sich daraufhin der ETA an, bereute dies und ging ins amerikanische Exil, wo er ein Buch über sein Leben schrieb. »Der Sohn des Akkordeonspielers« schildert die Erfahrungen de...

Artikel-Länge: 3722 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €