5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
06.12.2006 / Feuilleton / Seite 14

Mit Expertenhilfe Weg aus Schuldenfalle finden

Wenn das monatliche Einkommen über einen längeren Zeitraum trotz Einsparungen nicht mehr dazu ausreicht, die Lebenshaltungskosten sowie fällige Raten und Rechnungen zu bezahlen, sprechen Experten von Überschuldung. Fast jeder achte Jugendliche hat durchschnittlich 1800 Euro Schulden, so Presseberichte. Mehr als drei Millionen Haushalte sind überschuldet, in den alten Bundesländern jeder zweite davon mit bis zu 25000 Euro, jeder zehnte mit mehr als 100000 Euro.

Statt das Problem zu verdrängen, raten Verbraucherschützer unbedingt zu einer kritischen Bestandsaufnahme– und gegebenenfalls zur Anmeldung in einer Beratungsstelle. Wer tief in der Schuldenfalle steckt, hat grundsätzlich zwei Wege aus der Krise: die außergerichtliche Schuldenregulierung oder die Verbraucherinsolvenz. Schuldnerberater sehen in der ersten Variante den Königsweg. Denn hier wird versucht, die Zahlungsverpflichtungen zunächst zu prüfen, zu ordnen und Regelungen mit den Gläubigern zu tref...

Artikel-Länge: 4721 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €