Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
02.11.2006 / Feuilleton / Seite 13

Dünne Membran

Hannah Arendt und die Politik einer Berliner Ausstellung als sogenannter Denkraum

Matthias Reichelt
Am 14. Oktober wäre die radikale Denkerin Hannah Arendt 100 Jahre alt geworden. Rechtzeitig zu diesem Termin wurde eine Ausstellung in der ehemaligen jüdischen Mädchenschule in der Berliner Auguststraße eröffnet. 13 Künstler haben versucht, sich dem theoretischen Werk von Arendt anzunähern und in Bilder und Inszenierungen umzusetzen. Das maßgeblich vom Hauptstadtkulturfonds finanzierte Projekt fand auch die Unterstützung der Jüdischen Gemeinde, die die Räume mietfrei zur Verfügung stellte. Dies ist bemerkenswert, weil sich lange Zeit jüdische Organisationen – nicht nur in Israel – sehr schwer taten mit Hannah Arendt aufgrund ihres entmythologisierenden Berichtes über Adolf Eichmann, dem sie Dummheit und Kleinkariertheit nachwies, anstatt ihm – angesichts seiner Verbrechen – teuflische Bestialität zu attestieren.

Ebenfalls lange Zeit unerträglich für jüdische Organisationen war Hannah Arendts nüchterner Blick auf die Funktion der Judenräte bei der Shoah, d...

Artikel-Länge: 6757 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €