Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
30.10.2006 / Inland / Seite 2

CDU verhöhnt Berliner

Merkel: Hauptstadt soll sich selbst helfen. Heuschrecken freuen sich auf Ausverkauf

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Forderungen nach weiteren Finanzhilfen des Bundes für das hochverschuldete Land Berlin eine Absage erteilt. »Berlin muß sich erstmal selbst helfen und sparen, sparen, sparen. Auch wenn es weh tut«, so die Kanzlerin im Focus. CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla sagte dem Berliner Tagesspiegel am Sonntag, anderen Ländern sei es auch gelungen, sich zu sanieren. Daß es vor allen anderen die CDU war, die Berlin in die Finanzmisere geführt hat, erwähnten Merkel und Pofalla nicht.

Auch Bundesbank-Präsident Axel Weber forderte den Senat zu einem scharfen Sparkurs auf. Alle Ausgaben müßten auf den Prüfstand, wird er im Tagesspiegel (Montagsausgabe...

Artikel-Länge: 2143 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €