Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
30.10.2006 / Inland / Seite 5

Klares Signal gegen rechts

4000 Menschen protestierten in Göttingen gegen Neofaschismus

Reimar Paul
Polizei und Veranstalter nannten ausnahmsweise einmal dieselbe Zahl – rund 4000 Menschen haben am Samstag in Göttingen gegen Neonazis protestiert. Zu der Demonstration und einer anschließenden Kundgebung hatte das Göttinger Bündnis gegen rechts aufgerufen. Mehr als 50 Organisationen und Initiativen arbeiten seit Jahren in diesem Zusammenschluß. Der stundenlange Marsch durch die Innenstadt verlief friedlich, nur ein paarmal kam es zu Rangeleien zwischen Autonomen und Polizisten, die den Zug in einem engen Spalier begleiteten.

Die große Beteiligung sei »ein deutliches Zeichen gegen rechts«, sagte der Sprecher des Bündnisses und Göttinger DGB-Regionsvorsitzende Lothar Hanisch. »Wir haben heute ein Signal gegeben für eine Stadt der Vielfalt und der Offenheit – eine Stadt, in der Antisemitismus, Fremdenhaß und Rassismus keinen Platz haben.« Die Antifaschistische Linke International (ALI), die einen »Antifa-Block« im Demozug organisiert hatte, sprach ebenfalls v...

Artikel-Länge: 3069 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €