Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
30.10.2006 / Feuilleton / Seite 13

Nicht er

Mit einem Bericht aus dem Arbeitslosenmilieu hat der Historiker Joachim C. Fest sich verabschiedet

Ronald Kohl
Er konnte auch anders. Der sonst so spröde Joachim C. Fest konnte beispielsweise gelegentlich einer Lesung in der Provinz durchaus auch mal locker drauflos plaudern, um seinem Publikum anzuvertrauen, wie sehr er im Frühjahr 1933 unter dem Berufsverbot seines Vaters gelitten hatte. Denn, so Fest bei jener Lesung, jeder könne sich wohl vorstellen, wie wenig es einem siebenjährigen Knaben behagt, daß der Vater Nachmittag für Nachmittag die gewissenhafte Erledigung der Schulaufgaben überwacht. »Im Grunde«, fügte Fest schließlich nicht ohne Koketterie hinzu, »gehöre ich also zu den frühesten Opfern des Nationalsozialismus.«

Das war sein Humor. – Geschichte; am 11. September verstarb der große Meister. Wenige Tage darauf erschienen seine Erinnerungen an Kindheit und Jugend unter dem protzigen Titel »Ich nicht«.

Fests Vater, ein hundertprozentiger Katholik und eingefleischter Bildungsbürger, heiratete im zarten Alter von vierunddreißig Jahren eine wesentlich jüng...



Artikel-Länge: 3653 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €