Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
27.10.2006 / Inland / Seite 8

»Empörung gehört zum Ritual«

Von Soldaten begangene Tabubrüche sind weniger auf deren Persönlichkeit als auf die besondere Situation zurückzuführen. Ein Gespräch mit Harald Welzer

Sebastian Wessels
* Harald Welzer leitet die Forschungsgruppe »Erinnerung und Gedächtnis« am Kulturwissenschaftlichen Institut des Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen in Essen und lehrt Sozialpsychologie an den Universitäten Witten/Herdecke und Hannover. Im vergangenen Jahr leistete er mit seinem Buch »Täter. Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden« einen vieldiskutierten Beitrag zur sozialpsychologischen Genozid- und Täterforschung.

Bundeswehrsoldaten in Afghanistan haben auf Fotos mit einem Totenschädel posiert. Wie außergewöhnlich ist so ein Verhalten? Die allgemeine Empörung erweckt den Eindruck, als wäre das Verhalten der Soldaten völlig aus einer anderen Welt.

Die Empörung gehört zum Ritual. So etwas kommt ja immer wieder vor. Es ist ein bestimmter sozialer Raum, in dem die Soldaten sich dort bewegen. Sie befinden sich in mehreren tausend Kilometern Entfernung in einem vollkommen anderen Kontext und bewegen sich nur im Rahmen ihrer eigenen sozialen Gr...



Artikel-Länge: 4284 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €