Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
27.10.2006 / Inland / Seite 4

Druck auf Steinmeier wächst

Neuer mutmaßlicher Mißhandlungsfall aus US-Gefängnis bekannt geworden. BND-Untersuchungsausschuß will Außenminister noch im Dezember befragen

Ulla Jelpke
BRD-Behörden waren nach einem Pressebericht noch früher als bislang bekannt über den Fall des Bremer Türken Murat Kurnaz informiert. Der deutsche Verbindungsoffizier beim US-Einsatzführungskommando Centcom in Florida habe schon am 29. Dezember 2001 vorgesetzte Stellen in Berlin über einen deutschen Gefangenen im südafghanischen Kandahar benachrichtigt, berichtete die Berliner Zeitung am Donnerstag. Das Blatt berief sich dabei auf Angaben des Verteidigungsministeriums im Verteidigungsausschuß des Bundestags. Bislang hatte es geheißen, deutsche Soldaten hätten erstmals am 3. Januar 2002 das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam informiert.

Aus »Verteidigungskreisen« in Berlin hieß es laut Berliner Zeitung zudem, daß auch die Botschaft der BRD in Wa­shington am 4. Januar 2002 »Hinweise auf einen inhaftierten Deutschen im Gefangenenlager Kandahar« nach Berlin gemeldet habe. Das Auswärtige Amt verweigerte bislang jeden Kommentar.

Am Donnerstag beschä...



Artikel-Länge: 4046 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €